M-KLA: TSG Ailingen I – MTG Wangen III 24:22 (14:9)

Ailingen – Die Herren I der TSG Ailingen haben das Topspiel der Kreisliga A gewonnen. 24:22 hieß es am Ende für die Gastgeber, die zwei Feldverweise kassierten.

Dass es in dieser Partie zwischen dem Tabellenzweiten aus Ailingen und der “Dritten” der MTG Wangen um mächtig viel gehen würde, war im Vorfeld bereits klar.

Infolgedessen lieferten sich beide Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch, in dessen Verlauf sich die Hausherren zum 14:9-Pausenstand leichte Vorteile erspielten.

Auch der zweite Durchgang gehörte den Anliegern, die bei einer 18:14-Führung in der 42. Minute auf Spielmacher Lars Rossi verzichten mussten, der – sehr zur Überraschung von Seilern, Verantwortlichen und Fans – die blaue Karte kassierte.

Folgerichtig wurde die MTG stärker, obwohl Thomas Köhler zunächst nicht mehr weitermachen konnte und seinen Knöchel mit Eis versorgte. 19:21 lag Wangen plötzlich nur noch hinten – doch die Begegnung kippte nicht mehr.

Obwohl in der letzten Minute auch noch Manuel Kuttler nach der dritten Zeitstrafe vorzeitig Feierabend hatte, brachte die Mannschaft von TSG-Coach Peter Rossi den knappen Vorsprung zum 24:22-Endstand über die Zeit.

TSG: Holzner, Löchle (Tor); Lars Rossi (5/1), Kuttler (3), Martin (3), Oliver Rossi (3, 3/4), Freise (2), Olpp (2), Bucher (2), Felbinger (2), Bauer (1), Huber (1), Eisenbraun, Arnold.