F-BL: TSG Ailingen – HC Hohenems 25:21 (10:10)

Ailingen – Ihre Sache mehr als ordentlich gemacht haben die Bezirksliga-Handballerinnen der TSG Ailingen beim Vergleich mit dem Tabellenzweiten aus Vorarlberg.

Der hatte so seine Schwierigkeiten mit dem nicht erlaubten Harz, das der einen oder anderen “Emserin” die Wurfeffektivität nahm. Darüber hinaus war TSG-Keeperin Nicole Kramer ein sicherer Rückhalt für ihre Mannschaft und sollte sogar ein Tor erzielen.

Denn als Hohenems in den Schlussminuten alles riskierte und auf “Empty Goal” setzte, schaltete Kramer schneller als die Gegnerinnen und netzte ein. Die Vorentscheidung, nachdem die erste Halbzeit zum 10:10-Zwischenstand noch ausgeglichen war.

Mit der Schlusssirene erzielte Clarissa Höhn – sehr zur Freude der Fans auf der Tribüne – den 25:21-Endstand für die Ailinger Damen, in deren Reihen Svenja Kebach mit neun Treffern die größte Torgefahr ausstrahlte.

TSG: Nicole Kramer (1), Bourdais (Tor); Kebach (9, 3/4), Höhn (4, 0/1), Divy (4, 0/1), Haake (3), Tauch (3), Meschenmoser (1), Cora Katzenmaier, Vogel, Mitsching, Sarah Jäger.