F-BL: SG Ulm & Wiblingen – TSG Ailingen 15:27 (8:10)

Wiblingen – Aufgrund einer Glanzleistung in Durchgang zwei haben die TSG-Handballerinnen in der Bezirksliga den nächsten deutlichen Sieg geholt. Dabei hatte Ailingen bei der SG Ulm & Wiblingen zunächst noch Probleme gehabt.

Technische Fehler und Ballverluste sorgten in Hälfte eins für ein Duell auf Augenhöhe, das – aus Ailinger Sicht – erst nach dem Seitenwechsel so richtig Fahrt aufnehmen sollte. Hier wussten die Gästen insbesondere mit einem stabilen Deckungsverbund zu überzeugen.

Darüber hinaus machten die TSG-Damen fortan viel mehr aus ihren Möglichkeiten und spielten die Angriffe konsequent zu Ende. Infolgedessen gelang den TSG-Mädels nach dem 26:14-Triumph gegen den SC Lehr II bereits der zweite Kantersieg in Serie.

“Nachdem bei uns zunächst nicht viel zusammen gelaufen ist, klappte in der zweiten Hälfte beinahe alles”, freute sich TSG-Trainer Jürgen Frank über die Leistungssteigerung in Halbzeit zwei.

TSG: Nicole Kramer, Bourdais (Tor); Höhn (11, 0/1), Kebach (8, 0/1), Divy (3/1), Katharina Kramer (2), Mitsching (1), Künstler (1), Haake (1), Katzenmaier, Jäger, Meschenmoser.