F-LL: HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – SG Argental 29:25 (14:14)

Tuttlingen – Wieder einmal hat die SG Argental einen möglichen Punktgewinn noch abgeben müssen. Denn die Gäste waren Mitte des zweiten Durchgangs noch vorne gelegen.

21:18 führte die Mannschaft von SGA-Trainerin Stefanie Raaf nach etwa zwei Dritteln der Begegnung, machte dann jedoch zu wenig aus ihren Möglichkeiten.

Darüber hinaus schloss man zu überhastet ab und hatte mitunter nicht die nötige Ruhe am Ball. Das hatte ihnen der Gegner voraus und wendete das Blatt.

Im ersten Abschnitt waren beide Kontrahenten noch auf Augenhöhe unterwegs, weil die SGA-Damen den favorisierten Gastgeberinnen einen offenen Schlagabtausch angeboten hatten.

“Obwohl wir auch dieses Mal imAngriff und insbesondere auch in der Abwehr vieles richtig gut gemacht haben, kriegen wir aktuell leider keine Konstanz über die volle Distanz hin. Aber daran werden wir arbeiten”, bilanzierte Steffi Raaf.

SGA: Krause, Onderka (Tor); Kozok (10, 1/2), Hirscher (4), Bittner (4), Brentel (3), Gaschler (2), Stellmacher (1), Haack (1), Hepp, Mayer, Dreher, Messner.