M-LL: TV Steinheim/A. – HSG Friedrichshafen-Fischbach I 39:29 (19:18)

Steinheim – Trotz einer ausgeglichenen ersten Halbzeit sind die Häfler Handballer bei einem der Spitzenteams der Landesliga ohne Zählbares geblieben.

Und das auch, weil die Gäste vom Bodensee speziell im zweiten Durchgang mit argen Verletzungsproblemen zu kämpfen hatten.

Gleich vier Feldspieler waren nicht mehr in der Lage, sich gegen eine drohende Niederlage zu stemmen, sodass die HSG FF I die Partie ohne Wechselmöglichkeit beenden musste.

Folgerichtig gewann Steinheim am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 39:29, weil die “Blisshards” die gegnerischen Angreifer einfach nicht in den Griff bekamen, obwohl man zur Halbzeit noch in Schlagdistanz gelegen war.

HSG FF I: Göser, Pietsch (Tor); Fischinger (10, 1/3), Kotnik (7), Turnadzic (4), Witzemann(4), Westerholt (2), Fabian Pentzlin (1), Niklas Peper (1), Bajic, Pascal Pentzlin, RubenRöhner.