M-BK: SG Ulm & Wiblingen II – HSG Langenargen-Tettnang I 22:31 (13:13)

Ulm – Dank einer Leistungssteigerung und nachlassenden Kräften beim Gegner haben die HSG-Handballer doppelt punkten können.

Doch bis der dann doch deutliche Auswärtssieg für die Jungs von Trainer Clemens Balle besiegelt war, hatten die Gäste ein hartes Stück Arbeit.

Denn im ersten Durchgang ließ sich der gastgebende Tabellenletzte nicht abschütteln und und profitierte dabei auch von technischen Fehlern der Gäste.

Die waren spätestens Mitte der zweiten Halbzeit erst so richtig im Spiel, reduzierten die Fehlerquote und stabilisierten den Angriff.

Folgerichtig erzeugte die “Erste” aus Langenargen-Tettnang von jeder Position große Torgefahr, sodass jeder HSG-Akteur zu seinen Treffern kam.

HSG LA-TT I: J. Wenzel (Tor), Steinacher (5), Braunger (4), Brandt (4), Wuhrer (4), Göppinger (4/2), Maag (3), Marceau (3), Merath (2), Brugger (2).