M-KLB-B: HSG Langenargen-Tettnang II – TSG Ailingen II 26:27 (12:15)

Tettnang – Die zweite Mannschaft der TSG hat sich einen knappen Derbysieg bei der Reserve aus Langenargen-Tettnang gesichert.

Nachdem die Gäste aus Ailingen über weite Strecken der Partie tonabgebend gewesen waren, wurde es in der Schlussphase noch einmal richtig eng.

Dies war dem Umstand geschuldet, dass die junge Mannschaft von TSG-Spielertrainer Marcello Ficht das Tempo zu früh drosselte und es im Abschluss zu genau machen wollte.

Auf der Gegenseite witterten die Hausherren, in deren Reihen auch Spieler der HSG LA-TT III und Ehemalige aus der “Ersten” mitwirkten, Morgenluft.

Doch am Ende sollte die TSG Ailingen II auch das vierte Spiel gegen eines der Reserveteams der Gastgeber für sich entscheiden.

“Trotz des Versuchs mit Spielern der ersten und zweiten Mannschaft nicht auch noch das vierte Spiel der Saison gegen uns zu verlieren, hatten wir die Partie über die gesamte Spielzeit gut im Griff”, sagte Manuel Kuttler, Spieler der Ailinger Reserve, hinterher.

“Unsere U-21-Spieler aus der ersten Mannschaft haben das Tempo hochgehalten, sodass wir das Spiel trotz einkehrenden Schlendrians dann doch noch für uns entscheiden konnten”, fügte Kuttler hinzu.

HSG LA-TT: Wenzel, Ewerhardy (Tor); Schraff (8), Häufle (5), Höfle (3/2), Vögele (2, 1/2), Stauber (2), Biermann (2), Greiffendorf (2), Witzke (1, 0/1), Reggoldt (1), Breuning, Diemer, Zocholl.

TSG II: Schwaab, Ficht (Tor); Back (8/6), Huber (7, 1/2), Kuttler (3), David Paul Hildebrand (3), Bucher (3), Schube (1), Hengge (1), Wallkum (1), G. Hildebrand.