TSF Ludwigsfeld – TV Kressbronn 21:26 (9:14)

Ludwigsfeld – Dank einer tollen Mannschaftsleistung und dem nötigen Kampfgeist sind die Bezirksliga-Handballerinnen des TV Kressbronn mit zwei wichtigen Zählern im Rennen um den Klassenerhalt an den Bodensee zurückgekehrt. Bei den TSF Ludwigsfeld gewannen die TVK-Mädels verdient mit 26:21.

Und das, obwohl die Mannschaft von Trainerin Stefanie Raaf und ihrer Kollegin Martina Kordic, die selbst auf der Platte gestanden hatte, einige kritische Situationen zu überstehen gehabt hatte. Insbesondere im ersten Abschnitt machten die Gäste vieles richtig und trafen in der Offensive die richtigen Entscheidungen.

Erst Mitte des zweiten Abschnitts holte Ludwigsfeld auf und profitierte darüber hinaus vom verletzungsbedingten Ausscheiden von TVK-Spielertrainerin Kordic. Doch die TVK-Mädels bewiesen Moral und stemmten sich gegen die drohende Wende im bis dato recht einseitigen Vergleich.

Insbesondere Ann-Kathrin Messner und Lisa Steiner wuchsen phasenweise über sich hinaus und brachten ihre Mannschaft wieder auf die Siegerstraße. “Insgesamt war es ein sensationell guter Auftritt meines Teams”, sagte Steffi Raaf. “Ich bin unheimlich stolz auf diese Mädels.”

TVK: Fricker, Rönsch (Tor); Steiner (7), Kordic (6/3), Messner (6/2), Ullrich (3), Dreher (2), Beck (2), Sattler, Cilek, Hanser, Bentele, Hepp.