BW-OL: SG Pforzheim/Eutingen – TSG Söflingen I 26:18 (13:7)

Pforzheim – Erstmals in der laufenden Spielzeit ist die “Erste” der TSG Söflingen in der Oberliga Baden-Württemberg ohne Punkte geblieben.

Ursächlich für die verdiente Niederlage war eine rabenschwarze erste Halbzeit aus Sicht der TSG, als man in der Abwehr zu viel zugelassen und im gegnerischen Keeper seinen Meister gefunden hatte.

Nach dem Seitenwechsel war Söflingen besser in der Partie und machte weniger Fehler. Darüber hinaus zog man das typische Tempospiel auf. Doch für eine Wende sollte es an diesem Tag einfach nicht mehr reichen.

Dies war dem Umstand geschuldet, dass den Gästen der nötigen Killerinstinkt fehlte, um den vielzitierten Bock tatsächlich umzustoßen. Folgerichtig kam man “nur” auf drei Tore heran, geriet aber in der Schlussphase abermals deutlich ins Hintertreffen.

TSG: Pawlak, Henke (Tor); Kraft (3/1), Schaaf (3/1), Klett (3/1), Bittner (3), Francik (3), Schramm (2), Fischer (1), Kaulitz, Salger, Vesligaj, Mäck, Eberhardt.