M-KLA: TSG Ailingen I – HC Lustenau II 29:15 (12:5)

Ailingen – Einen völlig ungefährdeten Heimerfolg haben die Kreisliga-Handballer aus Ailingen gegen die Reserve aus Lustenau feiern dürfen. Unter dem Strich war die TSG das bessere Team und betrieb Wiedergutmachung für die Hard-Pleite.

Dieses Mal war die Mannschaft von TSG-Coach Peter Rossi auch ganz anders aufgestellt als in der Vorwoche und hielt das Tempo hoch. Lediglich in den Anfangsminuten waren die Gäste noch auf Augenhöhe unterwegs.

Mit zunehmender Spieldauer ließ die Abwehr im Zusammenspiel mit Keeper Tobias Holzner nicht mehr viel zu und kassierte bis zur Halbzeitpause gerade einmal fünf Gegentreffer.

Auch nach dem Seitenwechsel beherrschten Manuel Kuttler und seine Mitspieler das Geschehen beinahe nach Belieben und vergrößerten den Vorsprung mühelos. Dies war dem Umstand geschuldet, dass Lustenau II kaum Gegenwehr leistete.

Am Ende setzte sich die “Erste” der TSG auch in dieser Höhe verdient durch und dürfte nun mit reichlich Selbstvertrauen ins Häfler Stadtderby am Samstag gehen.

TSG: Holzner (Tor), Kuttler (6), Back (4/1), Bucher (4), Hinderhofer (4/1), Eisenbraun (3), Olpp (3), Martin (3), Freise (1), Huber (1), Hengge, Bauer.