F-BL: TSG Ailingen – SG Ulm & Wiblingen 27:21 (15:10)

Ailingen – Im dritten Spiel unter der Regie von Neu-Trainer Lars Rossi haben die TSG-Handballerinnen  wieder doppelt punkten können.

Und das auch, weil sich die Gastgeberinnen im Spiel nach vorne formverbessert zeigten und konsequent den Abschluss suchten.

Dennoch sieht Rossi noch Arbeit auf sich zukommen, wenn er zu Protokoll gibt: “Wir müssen uns in der Abwehr und in Punkto Chancenverwertung noch verbessern.”

Bereits nach den ersten 30 Minuten lagen die TSG-Damen mit 15:10 vorne und verkürzten den Rückstand auf Spitzenreiter Gerhausen, der patzte.

TSG: Bourdais (1), Christ (Tor); Vogel (7, 3/4), Höhn (6, 2/3), Divy (6), Kebach (3), Darga (2), Meschenmoser (1), Schätzle (1), Kreft, Haake.