F-LL-S: HSG MM – HSG Freiburg III 32:25 (16:13)

Salem – Die erste Damenmannschaft der HSG Mimmenhausen-Mühlhofen ist mit einem Heimsieg in die neue Spielzeit der Handball-Landesliga Süd gestartet. Gegen die “Dritte” der HSG Freiburg gewann mit mit 32:25.

Dabei erwischten zunächst die Gäste den bessere Start und wirkten gedanklich frischer und waren darüber hinaus in der Chancenverwertung effektiver. Das sollte sich jedoch in der Schlussphase der ersten Halbzeit ändern, weil die Mimmenhausener Mädels sich zu steigern wussten.

Spätestens nach dem Seitenwechsel war die Mannschaft von Coach David Polis konzentriert bei der Sache und machte auf der Platte der BZ-Arena einen hellwachen und torhungrigen Eindruck.

Selbst Neuzugang Nadja Kamp kam bei ihrem ersten Einsatz für die HSG MM auf fünf Treffer und fügte sich somit nathlos ins gut funktionierende Mannschaftsgefüge ein. Weiter geht’s am kommenden Samstag beim TV Engen.

HSG MM: Jule Schmid, Tamara Brandt (Tor); Nicole Hesse (8/4), Mareike Bader (2), Yvonne Huber, Lena Langenberger (2/1), Lisa Heuken (7), Sophie Strehl (1), Nadja Kamp (5), Kristina Meel (2), Agnes Kozak, Anthea Möller und Pamela Karkossa (5).