M-LL: HSG Friedrichshafen-Fischbach I – SC Vöhringen 22:39 (11:19)

Friedrichshafen – Nichts, aber auch gar nichts zu bestellen haben die “Blisshards” im Landesliga-Heimspiel gegen Vöhringen gehabt.

Dies war dem Umstand geschuldet, dass die HSG FF einige Ausfälle einfach nicht kompensieren konnte und in der Abwehr nicht stabil genug aufgetreten war.

Darüber hinaus leistete man sich zu viele technische Fehler, die von den Gästen – sehr zur Freude des mitgereisten Anhangs – mit schnellen Gegenstößen bestraft wurden.

Und: Sascha Langhans, 17-jährige Nachwuchskraft im Tor des SCV, wuchs bei seinem Debüt bei den Herren I phasenweise über sich hinaus und zog den Häfler Angreifern den Zahn.

“Positiv an dem Spiel war, dass sich kein weiterer Spieler verletzt hat”, bilanzierte HSG-Cheftrainer Rolf Nothelfer. “Wir sind nun einfach froh, dass wir über die Weihnachtstage ein paar Tage frei haben.”

HSG FF I: Pietsch, Göser (Tor); Fischinger (7, 3/5), Westerholt (5, 0/1), Fabian Pentzlin (4), Arns (4), Turnadzic (2), Jannis Lunkwitz, Gorzalka, Pascal Pentzlin, Röhner, Bajic, Niclas Lunkwitz, Witzemann.