M-KLB: HC Hohenems II – HSG Langenargen-Tettnang III 36:30 (16:17)

Hohenems – Ohne Punkte sind die “LA Hippos” von ihrem Gastspiel in Österreich nach Langenargen zurückgekehrt.

Dabei haben die HSG-Handballer um Spielmacher Georg Vögele, für den die Reise nach Hohenems zugleich eine in die eigene Vergangenheit ist, ihre Sache phasenweise recht ordentlich gemacht.

Insbesondere in den ersten 30 Minuten war die “Dritte” aus Langenargen-Tettnang der “Emser” Reserve absolut ebenbürtig und ging mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeit.

Nachdem sich zu Beginn des zweiten Durchgangs noch immer keines der beiden Teams bis zum 19:19-Zwischenstand absetzen konnte, kam ein unerklärlicher Bruch ins Spiel der Gäste, von dem sich die “Hippos” nicht mehr erholten.

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zu den vergangenen Partien, musste die HSG Langenargen-Tettnang III somit Vorarlberg ohne Zählbares wieder verlassen.

HSG LA-TT III: Stefan Mayr und Alfons Müller (Tor), Georg Vögele, Manuel Knierim, Marc Dreher, Ralf Zeinar, Markus Niedermann, Sascha Merath, Johannes Widmann, Sven Stöhr, Maximilian Göbel und Mischa Miller.