F-Pok: TV Kressbronn – HCL Vogt 21:13 (11:7)

Langenargen – Trotz eines kurzfristigen Hallenwechsels (in Kressbronn war das Licht nicht gegangen) haben die “Seesterne” ihre Anfangsnervosität schnell abgeschüttelt und sich für die nächste Runde im Bezirkspokal qualifiziert.

Dabei geriet die Mannschaft von TVK-Trainerin Stefanie Raaf im Langenargener Sportzentrum zunächst mit 1:4 in Rückstand, stabilisierte dann jedoch ihre Abwehr und kam über sichere Abschlüsse zum Torerfolg.

Folgerichtig lag Kressbronn nach den ersten 30 Minuten mit 11:7 vorne und war auch nach dem Pausentee das klar bessere Team. Und das auch, weil die beiden Torhüterinnen – Lea Raaf und Michaela Fricker – das Gehäuse phasenweise vernagelten.

“Wir haben durch die Bank ein richtig gutes Spiel gemacht”, freute sich Steffi Raaf für und mit ihren Mädels nach dem Abpfiff. “Für mich war das eine der besten Saisonleistungen überhaupt.”

TVK: Raaf, Fricker (Tor); Dreher (7, 3/4), Spindler (5), Ullrich (3), Steiner (2), Wagner (2/1), Brentel (2), Sattler, Matt, Schörkhuber, Seipp, Stefanac, Hepp.