F-Pok-B / M-Pok-B: HSG Langenau-Elchingen und TSG Söflingen II feiern Pokalsieg

Ravensburg – Die TSG Söflingen II und die HSG Langenau-Elchingen haben sich den Pokalsieg beim Final-Four-Turnier des Handballbezirks Bodensee-Donau gesichert.

Während der Bezirksliga-Meister gegen die “Lady Rams” des gastgebenden TSB Ravensburg in der Kuppelnauhalle relativ wenig Mühe hatte, mussten sich die TSG-Handballer gegen die “Rams” mächtig strecken.

31:21 gewann Langenau-Elchingen gegen den Kreisliga-Meister aus Oberschwaben und lag bereits nach dem ersten Abschnitt mit 16:9 vorne. Somit holte sich die HSG das Double und feierte den Triumph mit ihren Fans.

Auch Söflingen hatte sich lautstarke Unterstützung am Finaltag mitgebracht. Dennoch mussten die Gäste gegen die Hausherren viel investieren, um den Wimpel sowie den Pott auch tatsächlich in die Höhe stemmen zu dürfen.

Erst in den Slussminuten stellte die TSG im Duell der Landesligisten die Weichen auf Sieg, weil man Joel Schwarz in Manndeckung nahm und den TSB-Handballern somit in der Offensive den Zahn zog.

Am Ende gewann Söflingen verdient mit 29:25, während man im Halbfinale mit der MTG Wangen II zum 34:25-Endstand weniger große Probleme hatte. Dafür mussten die “Rams” beim 28:23-Sieg gegen den TSV 1848 Bad Saulgau II alles investieren.

Weniger umkämpft waren dafür die Halbfinals bei den Damen: Während die HSG Langenau-Elchingen dem TSV Bernstadt beim 32:17 nicht wirklich eine Chance gelassen hatte, setzten sich die “Lady Rams” gegen den SV Schemmerhofen (Bezirksklasse) überraschend klar mit 28:20 durch.